Paper of the Month #7: Davids JR et al

| News

Im folgenden Kommentar lesen Sie, warum isokinetische Messungen als Hauptzielkriterium für einen neuen chirurgischen Eingriff dienen.

Prof. Dvir kommentiert:

Ich habe dieses Papier aus zwei Gründen als PoM #7 ausgewählt:

Erstens ist die Verwendung der isokinetischen Dynamometrie (ISD) zur Beurteilung der chirurgischen Ergebnisse nicht neu, insbesondere in Bezug auf die orthopädische Chirurgie. Das vielleicht häufigste Beispiel ist die Verwendung des Quadrizeps zur ACL-Rekonstruktion. Wenn auch in viel geringerem Umfang, wurden die Auswirkungen von chirurgischen Eingriffen auch in Bezug auf andere Gelenksysteme wie Schulter und Sprunggelenk untersucht. Die plastische Chirurgie ist ein weiterer Fall, in dem Muskeln eingesetzt werden. Um zum Beispiel die Form der Brust nach der Mastektomie wiederherzustellen, verwendet ein TRAM-Lappen Spendermuskel, Fett und Haut aus dem Unterbauch einer Frau. Ein Latissimus dorsi Lappen verwendet Muskeln, Fett und Haut vom Rücken bis zur Mastektomie. Zur Beurteilung der Auswirkungen solcher Eingriffe auf die Muskelkraft wurde eine isokinetische Analyse durchgeführt. In beiden oben genannten Anwendungen diente der Muskel jedoch als Mittel zur Erreichung des Ziels - Gelenkstabilität oder Körperkosmese.

In dieser neuen Arbeit war der Muskel selbst (mediale Kniesehne) das Ziel, während seine Stärke nach der Intervention als Hauptzielkriterium diente. Es wird allgemein angenommen, dass Operationen zur Korrektur von Kontrakturen bei Kindern mit Zerebralparese (CP) oft zu einer Schwächung des betroffenen Muskels führen. Mit einem neuen operativen und rehabilitativen Ansatz konnten Davids et al. mit ISD zeigen, dass die Stärke der Kniebeuger nach der Operation tatsächlich deutlich zugenommen hat. Dies ist ein wichtiges Ergebnis, wenn auch beschränkt auf diejenigen Patienten, die die Einschlusskriterien erfüllen. Soweit es sich um die ISD handelt, rechtfertigt sie ihre Hauptrolle bei der Beurteilung der Muskelfunktion bei Operationen, die auf die Muskeln abzielen. In diesem Zusammenhang bietet der vorliegende Beitrag eine weitere Grundlage dafür, dass die ISD als Standardbewertungsinstrument für relevante chirurgische Ergebnisse angesehen werden kann.

Der zweite Grund bezieht sich auf die Feststellung, dass die isometrische Beurteilung (in diesem Fall mit ISD), im Gegensatz zu den isokinetischen Befunden keine Veränderung der medialen Kniesehnenstärke nach dem Eingriff ergab. Die Frage, ob die isometrische Bewertung Informationen liefern kann, die ihrem isokinetischen Gegenstück gleichwertig sind, wurde direkt oder zufällig in einer Reihe von Studien behandelt. Dieser Beitrag unterstützt eindeutig die Vorstellung, dass die Antwort höchstwahrscheinlich negativ ist. Mit anderen Worten, die beiden Methoden sollten nicht als austauschbar angesehen werden. Für eine klare Antwort auf Fragen, die sich auf Muskelkraftschwankungen aufgrund klinischer Eingriffe beziehen, sollte die ISD als Referenz- oder Standardwerkzeug angesehen und eingesetzt werden.

Die Studie von Davids finden Sie hier
Die Arbeit kann direkt beim Verlag erworben werden.

Mehr Information zu CON-TREX®-Geräten

Zitierung
Davids JR, Cung NQ, Sattler K, Boakes JL, Bagley AM (2018): Quantitative Assessment of Muscle Strength Following "Slow" Surgical Lengthening of the Medial Hamstring Muscles in Children With Cerebral Palsy. Journal of Pediatric Orthopedics, Dec 18. doi: 10.1097/BPO.0000000000001313. [Epub ahead of print].

Paper of the Month - die Initiative

Das Hauptziel der PoM-Initiative ist es, als Update-Forum für Anwender der isokinetischen Dynamometrie zu dienen. Jüngste Arbeiten zu dieser Technologie und ihren Anwendungen (in der Regel der letzten 3 Monate) werden regelmäßig von Prof. Zeevi Dvir gesichtet. Ausgewählt werden die Studien, die seiner Meinung nach einen wichtigen/relevanten Beitrag zur Wissenschaft der isokinetischen Untersuchungen und Konditionierungen darstellen. Bei der Auswahl werden die Innovationskraft, die wissenschaftliche Genauigkeit und die potentielle Anwendbarkeit der Studie ohne Vorurteile berücksichtigt, was PHYSIOMED's Engagement für die höchsten Standards unterstreicht, für die das Unternehmen als weltweit führender Anbieter von isokinetischen Technologien steht.

Prof. Dvir ist an der Fakultät für Physikalische Therapie der Sackler Faculty of Medicine der Universität Tel Aviv tätig und arbeitet auch als nicht-lehrender Professor am Biomechanics and Ergonomics Lab, School of Kinesiology and Health Studies (SKHS), Queen's University, Kanada.  

Prof. Dvir ist international führend in der Isokinetik. Er ist Autor des in diesem Bereich allgemein anerkannten führenden Titels "Isokinetics: Muscle Testing, Interpretation and Clinical Applications" (Churchill Livingstone, 1st ed., 1995; Elsevier 2nd ed., 2004). Seit 1998 ist er auch Chefredakteur der Isokinetics and Exercise Science (IOS Press, Amsterdam, Holland), der einzigen internationalen Zeitschrift, die sich mit den wissenschaftlichen und praktischen Aspekten der Technologie beschäftigt. Prof. Dvir hat mehr als 60 Arbeiten zur Isokinetik veröffentlicht. Er prägte die Begriffe Dynamic Control Ratio (DCR), auch bekannt als das funktionale Verhältnis. Die DCR wurde hauptsächlich im Zusammenhang mit dem muskulären Gleichgewicht das Knie betreffend angewendet, insbesondere im Hinblick auf ACL-Defizite und -Rekonstruktion und wird als das Verhältnis Hecc/Qcon ausgedrückt. Prof. Dvir war auch der Erste, der die DCE (Differenz zwischen dem Ecc/Con-Verhältnis bei hoher und niedriger Geschwindigkeit) beschrieb, um den submaximalen Aufwand zu beurteilen: ein Kernkonzept in der gerichtsmedizinischen Analyse von Muskelschwäche. Ein ihm zugeschriebenes US-Patent ebnete den Weg zu einer Reihe von Veröffentlichungen, die die Verwendung von isokinetischen Tests und Konditionierungen für kurze Bewegungsumfänge beschreiben.

Zurück

Events

| Events

Jahreskongress der DGPRM

Visit us
124. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Physikalische und Rehabilitative Medizin
12.09. – 14.09.2019
München, Germany
www.dgpmr-kongr...

Weiterlesen
| Events

XXVII ISL World Congress of Lymphology

Visit us at booth 24
XXVII ISL World Congress of Lymphology
Buenos Aires, Argentina
23.09. - 28.09.2019
www.lymphology2019.com

Weiterlesen
| Events

Fachtag ELEKTROTHERAPIE

Visit us
2. Fachtag ELEKTROTHERAPIE
in Cooperation with 13th Vienna International Workshop on Functional Electrical Stimulation
26.09.2019
Vienna,...

Weiterlesen

Kategorien